Archiv der Kategorie: iOS

Telefonieren über Facebook

Seit ein paar Tagen ist diese Funktion nun auch in Deutschland freigeschaltet.
Sie funktioniert sowohl auf dem iPhone, als auch auf dem iPad.

Auf dem iPhone über die normale App und über Messenger, auf dem iPad scheinbar nur über den Messenger.

So geht’s:
Anleitung am Beispiel der iPhone App

  1. Gehe auf den Menüpunkt Nachrichten
  2. Wähle dann eine Person aus deinen Kontakte aus
  3. Klicke oben rechts auf den i-Button
  4. Und schon gibt es einen Button „Kostenloser Anruf“

Facebook telefonieren

Bei der Messenger App (iPhone & iPad) entfällt lediglich Schritt 1, der Aufruf des Menüs „Nachrichten“

Anrufaufbau Facebook

Ich bin nach dem Test im WLAN begeistert. Die Übertragungsqualität war besser als mit einem normalen Telefon.

Wenn Du es mit 3G nutzt, solltest Du Deinen Datentarif im Auge haben…

Probiere es aus und hinterlasse hier gerne Deine Erfahrungen.

Wenn Dir der Tipp  gefallen hat, freue ich mich über Dein Teilen oder Dein Like für Stanges World auf Facebook https://www.facebook.com/StangesWorld

Facebook Messenger mit Voice Messages

Ab sofort gibt es ein Update des Facebook Messenger. Damit lassen sich nun auch Voice-Massages (bis zu einer Minute) versenden.

Dazu einfach eine neue Message aufrufen und mit einem Klick auf das „+“ können nun auch Sprachaufnahmen gemacht werden.

Facebook Messenger

Einfach aufnehmen und versenden.

Sprachaufnahme

Kontakt auswählen und den Finger auf dem Aufnahmebutton belassen. Nach der fertigen Nachricht einfach loslassen und die Sprachnachricht wird versendet:

Gesendete Sprachnachrichten

Die Sprachnachrichten lassen sich ebenfalls am PC unter den Facebook-Nachrichten abrufen.
Allerdings lassen sie sich hier aber noch nicht erstellen.

Facebook Sprach-Nachrichten

Wie findet Ihr die neue Funktion?

Zusätzlich wurde in der Update Beschreibung eine weitere Funktion (in den nächsten Wochen) angekündigt: Freunde über den Messenger kostenlos anrufen. Dazu soll es über den bestehenden Datentarif laufen. Wenn es soweit ist, werde ich sicher darüber berichten 😉

Update 28.01.2013: Über das heutige Update auch in der „normalen“ App verfügbar. (Zumindest für iOS).

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, freue ich mich über ein “Teilen” und würde Dich als gerne als Fan auf meiner Facebook-Seite begrüßen: https://www.facebook.com/StangesWorld

Facebook Poke App

Heute hat Facebook eine neue App für iOS veröffentlicht: Poke.

log

Die App ist im iTunes Store verfügbar.

Bisher gab es die Funktion „Poke“ als reines „anstubsen“, deren Sinn sich mir nie wirklich erschlossen hat.

Mit der neuen App kann man nun aber ein Bild, eine Nachricht oder ein Video an einen oder mehrere Freunde senden und mit einer Ablaufzeit von 1,3,5 oder 10 Sekunden belegen.
Die Nachricht zerstört sich also nach dem Lesen beim Empfänger nach der vorgegebenen Zeit von selber 😉

Das simuliert schon fast eine herkömmlichen Konversation, bei der ja auch keine Aufzeichnungen verbleiben.

Wer eine Nachricht erhält, muss zum Lesen die Finger auf dem Touchscreen belassen.

Ein paar Optionen gibt es zusätzlich:
So kann man z.B. Ortsangaben hinzufügen auf Bildern eigenen Text hinzufügen (über Aa) und in verschiedenen Farben „malen“ (über die Farbkreise) . Wer sich vermalt, kann mit dem gebogenen Pfeil einzelne Schritte rückgängig machen.

Facebook Poke App malen

Wenn der Empfänger einen Screenshot macht, wird dieses dem Absender über ein Symbol mitgeteilt. Symbol nach Screenshot

Update 21.12.2012 – 22:54: Laut einer Information von TechCrunch sollen die gelöschten Pokes (nachdem der letzte Empfänger sie gelesen hat) noch 2 Tage in verschlüsseler Form gespeichert, der Schlüssel dann aber gelöscht werden. Theoretisch sei es möglich aus Backups diese wieder herzustellen, was aber ebenfalls maximal 90 Tage (in den nächsten Wochen voraussichtlich kürzer) möglich sein soll. …wenn ich es richtig verstanden habe 😉

Wie findet Ihr die neue App?

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, freue ich mich über ein “Teilen” und würde Dich als gerne als Fan auf meiner Facebook-Seite begrüßen: https://www.facebook.com/StangesWorld

Ad Tracking unter iOS 6

Mit iOS 6 führte Apple ein neues Tracking Verfahren ein.

Apple schreibt dazu offiziell (unter „weitere Informationen“ s.u.): „iOS 6 führt die Werbungs-ID ein, eine temporäre, anonyme Gerätekennung, die Apps verwenden, um Ihnen mehr Kontrolle über den Einsatz von Tracking-Methoden durch Werbefirmen zu geben. Wenn Sie festlegen, dass das Ad-Tracking eingeschränkt werden soll, dürfen Apps die Werbungs-ID nicht verwenden, um Ihnen interessenbasierte Werbung zu senden. Zukünftig werden alle Apps die Werbungs-ID verwenden müssen. In dieser Übergangsphase kann es allerdings vorkommen, dass Sie weiterhin interessenbasierte Werbung erhalten.

Weitere Infos habe ich auf dem Device nicht gefunden. Auch nicht, was genau getrackt wird oder was in diesem Zusammenhang „temporär“ heißt.
Das bedeutet vermutlich, dass jedem User eine ID zugeordnet wird, über die „anonym“ ermittelt wird, wie welche Apps genutzt werden werden. Evtl. auch welche Webseiten besucht werden, denn der Browser ist ja ebenfalls eine App.

Mit Hilfe der ID könnte dann entsprechend personalisierte Werbung ausgeliefert werden.

Jeder User kann jedoch dieses Tracking beschränken.

Es ist allerdings nur recht versteckt zu finden unter „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Info“ und dann findet man ziemlich weit unten der Punkt „Werbung“.
Hier lässt sich das Ad-Tracking beschränken.
(Man beachte: Hier steht nicht „deaktivieren“)

Screenshot iOS 6 Ad Tracking

Eine deutlichere Information wäre durchaus wünschenswert.

Die neue Google+ App und der Sofort-Upload von Fotos

Am 11. Oktober wurde eine neue Version der Google+ App veröffentlicht.
Erstmals ist es damit auch möglich Profile und Pages zu verwalten.
Ich habe die iOS App natürlich umgehend ausprobiert.

Beim ersten Aufruf muss man auswählen, mit welchem Profil oder welcher Page man sich anmelden möchte.
Meldet man sich mit seinem Profil an, erscheinen zunächst Freundes-Vorschläge und anschließend ein Screen zum Sofort-Upload von Fotos.
Als Default-Einstellung ist dieses aktiviert, was ich zunächst durch unachtsames Weiterklicken übersehen habe.

Google+ App

Das führt dazu, dass bei geöffneter App Fotos & Videos zu Google+ hochgeladen werden um sie dann bei Bedarf teilen zu können.
Die Fotos und Videos sind zwar zunächst nur für den User selber sichtbar, aber will ich wirklich jedes gemachte Foto in die Cloud laden?
Im Google+ Profil und in der App gibt es dann unter „Fotos“ einen Reiter „Sofort-Upload“.

Ich persönlich habe den Sofort-Upload vorsorglich deaktiviert denn jedes Foto möchte ich nun wirklich nicht hochladen.
Da ich es beim Anmeldevorgang versäumte, habe ich es nachträglich in den Einstellungen abgeschaltet.
Dort kann man unter dem Punkt „Upload-Zeitpunkt“ den automatischen Upload via Schieberegler auch nachträglich deaktivieren.

Fazit:
Grundsätzlich ist es natürlich sehr zu begrüßen, dass nun auch Pages verwaltet werden können.
Schade ist allerdings, dass man sich beim wechseln der Profile / Pages jedes Mal ab- und dann wieder anmelden muss.

Meldet man sich dann wieder erneut bei seinem Profil an, ist die Daufault-Einstellung erneut der Sofort-Upload. Also jedes Mal dran denken !
Für Pages gibt es diesen Sofort-Upload übrigens nicht.

Als weitere nützliche Neuerung wurde neben der Suche nach Personen nun auch die Suche nach Beiträgen implementiert.