Archiv der Kategorie: Allgemein

Facebook Rezensieren-Button

Auf Facebook-Pages habe ich am 16.10.2013 das erste Mal den Rezensieren Button direkt neben dem Like-Button entdeckt. Damit ist das Bewerten von Places-Seiten prominenter platziert.

Facebook Rezensieren-Button

Bisher gab es, abhängig von der Art der Seite,  innerhalb der Timeline rechts den Rezensionen-Block.

Rezensieren

Bei Unternehmensseiten war und ist dieser Block aber z.B. dann eingebunden, wenn die Karte in den Tabs aktiviert war. So bleibt es auch weiterhin bestehen. Hinzu kommt, auch bei alle anderen diesen (Orts-) Seiten, der neue Rezensieren-Button.
#Update vom 21.10.2013: Der Button wird, anders als bei seiner Einführung, nicht mehr auf Seiten ohne Karte eingeblendet.#

Als Rezension lassen sich weiterhin bis zu 5 Sterne zur Bewertung vergeben, die  durch einen Kommentar ergänzt werden können.
Als Bewerter entscheidest Du, wer deine Bewertung sehen kann. Zur Wahl steht „öffentlich“, „Freunde“, „Freunde von Freunden“, die „Freundeslisten“ oder „benutzerdefiniert.

Rezensieren

Beim erneuten Besuch der Seite erkennst Du, dass Du sie bereits rezensiert hast.

rezensiert

Ein Klick auf den Button zeigt die eigene Rezension. Es besteht dann auch die Möglichkeit Änderungen vorzunehmen.

Ein eigener Test zeigte, dass die getätigten Rezensionen auf der Seite derzeit nur angezeigt werden, wenn auch der Rezensions-Block rechts in der Timeline sichtbar ist.
Wird z.B. bei Unternehmensseiten bei der Adresse die Karte ausgeblendet, ist auch der Block mit Rezensionen nicht sichtbar und damit auch keine der Bewertungen.
Das kann sich aber auch noch ändern…
Hat bereits jemand andere Erfahrungen gemacht?

Wenn Dir der Tipp gefallen hat, freue ich mich über Dein Teilen oder Dein Like für Stanges World auf Facebook https://www.facebook.com/StangesWorld

Advertisements

YouTube-Audio-Bibliothek

Du möchtest ein eigenes Video mit Hintergrundmusik untermalen?
Aber woher bekommst Du die passende Hintergrundmusik – schließlich gibt es ja so etwas wie Urheberrechte.

Bei YouTube gibt es jetzt eine spezielle Audio-Bibliothek.

Dazu einfach den Video-Manager anklicken

YouTube Einstellungen

und dann dort die Audio-Bibliothek unter den Kreativ-Tools auswählen.
Oder einfach hier klicken: http://www.youtube.com/audiolibrary

YouTube: „Lade Hintergrundmusik für deine Videos herunter – kostenlos.“

YouTube Audio-Bibliothek

Die Songs sind dabei nach verschiedenen Kriterien gegliedert, wie z.B. „Angesagt“, „Genre“, oder, je nach Länge Deines Videos, auch nach der „Dauer“ des Stücks. Klick Dich einfach einmal durch.

Wenn Du ein Stück nicht sofort herunterladen möchterst, kannst Du es zunächst als Favorit für den späteren Zugriff speichern.

Die zusätzlichen Nutzungsbedingungen findest Du unten auf der genannten YouTube Seite.

Wenn Dir der Tipp gefallen hat, freue ich mich über Dein Teilen oder Dein Like für Stanges World auf Facebook https://www.facebook.com/StangesWorld

XING Share Button für WordPress

Bisher gibt es aber noch keinen XING Button bei WordPress – Das kann sich jetzt aber für Dich ändern! Es ist noch nicht offiziell, aber so geht´s:

WordPress bietet out-of-the-box (unter Einstellungen > Sharing) bereits eine Reihe von Social PlugIns an.
Dort können u.a. die Share-Buttons für Facebook oder Twitter per Klick ausgewählt werden, aber noch kein Xing.

Sharing Einstellungen WordPress

Klicke zunächst bei den verfügbaren Diensten auf den Link „neuen Dienst hinzufügen„.

Xing Share Button hinzufügen

Gib dem Dienst einen Namen (hier: XING Share-Button) und trage folgende URLs ein:
Sharing URL: https://www.xing.com/app/user?op=share;url=%post_full_url%;title=%post_title%;provider=
Icon-URL: http://www.xing.com/img/n/xing_icon_16x16.png

Jetzt noch ein Klick auf „Create Share Button“ und schon kannst Du den Xing Button verwenden.
Dazu muss man den Button einfach noch von den „verfügbaren Diensten“ zu den „aktivierten Diensten“ ziehen.

Der User muss natürlich bei Xing eingeloggt sein, damit die Sharing-Funktion auch funktioniert.

Das reale Ergebnis seht Ihr am Fuße dieses Beitrags.
Gleich ausprobieren und fleißig teilen 😉

Tragisches Schicksal eines gemobbten Mädchens

Eine Nachricht auf News Republic und CNN schockierte mich am frühen Morgen und bewegt mich noch immer sehr.
Daher habe ich entschieden, auch einen kurzen Blog-Beitrag zu schreiben.
In der Hoffnung, dass dieses in den Schulen, Familien etc. stärker thematisiert wird.
Es geht uns alle an! Aufklärung tut not!

Amanda Todd, eine 15-jährige Schülerin aus Kanada hat sich umgebracht, nachdem ein Oben-Ohne-Foto von ihr im Internet verbreitet und sie gemobbt wurde.
Diesen Video-Abschiedsbrief stellte sie ins Internet.
Es macht deutlich, wie schlimm es ist, gemobbt zu werden.

In Gedenken an Amanda

 

Update 25.10.2012: Ein interessanter Arikel zum Thema ist auch bei „WILDE BEUGER SOLMECKE Rechtsanwälte“ unter dem Titel ″Verpiss dich, du Opfer ! ″ Cybermobbing unter Jugendlichen zu finden.

 

Lebensereignisse & Facebook Gifts

Schon gesehen?
Fügt man bei Facebook ein Lebensereignis hinzu,

wird es bei seinen Kontakten ähnlich dem Geburtstag angezeigt.

In Zukunft wird man über den neuen Sevice „Facebook Gifts“ mit wenigen Klicks ein reales Geschenk zu dem entsprechenden Anlass versenden können.
Dieser Dienst startet gerade in den USA und ist in Deutschland noch nicht verfügbar.
Offizielle Infos zu Facebook Gifts

Es wird voraussichtlich jedoch neben der realen Adressangabe auch die Eingabe der Kreditkartennummer erfordern. Ob dies in Deutschland angenommen wird, bleibt abzuwarten.

So lange sendet doch einfach einen Glückwunsch auf die Chronik 😉