Archiv für den Monat November 2012

Facebook Kurz-URL

Wusstet Ihr schon, dass es für die URL facebook.com auch kürzere Formen gibt.
Facebook Kalifornien hat die Domain fb.com und Facebook Irland facebook.me registriert.

Beide Versionen könnt Ihr nutzen, um die Facebook Startseite aufzurufen.
Durch Anhängen eines Profil- bzw. Seitennamens ist dieses ebenfalls über die Kurz-URL zu erreichen.

So könnt Ihr die Facebook Seite zu Stanges World z.B. auch über http://fb.com/StangesWorld bzw. http://fb.me/StangesWorld aufrufen.

 

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich freuen, Dich als Fan auf meiner Facebook-Seite begrüßen zu dürfen: https://www.facebook.com/StangesWorld

Advertisements

Facebook Nachrichten – Oder wo ist eigentlich das Nirwana? – überarbeitet

Dieser Artikel wurde am 08.01.2013 aktualisiert und damit an die Facebook-Änderungen angepasst.

Nachrichten und E-Mails von Nutzern, mit denen du nicht in Facebook verbunden bist, bleiben oftmals ungesehen. Das liegt daran, dass über den Empfang derartiger Nachrichten nicht nicht wie üblich hingewiesen wird und diese somit scheinbar im „Nirwana“ verschwinden.
Denn mit dem Nachrichtensymbol im oberen Menü werden wir nur über Nachrichten von „Freunden“ informiert.
Was viele nicht wissen: Nachrichten von „Nicht-Kontakten“ landen im Ordner „Sonstiges“.
Zu finden ist dieser, wenn Du zunächst auf Deiner Startseite im linken Menü auf Nachrichten klickst und dann (auf der Nachrichten-Hauptansicht) von „Postfach“ auf „Sonstiges“ wechselst.
Einfach mal nachsehen!

Facebook Nachrichten

Die Info, man könne die Nachricht auch ins „Postfach“ verschieben ist gut gemeint, aber nicht undbedingt intuitiv durchzuführen.
Dazu muss man die betreffende Nachricht anklicken und anschließend kann man sie über die „Optionen“(oben rechts) ins Postfach verschieben.

Wie Du siehst, gibt es eine ganze Reihe zusätzlicher Optionen, die auch im „Postfach“ (Nachrichten) möglich sind.

Bekannt ist den meisten zumindest die Funktion „Archivieren„.
Damit wird die Nachricht in der direkten Nachrichtenansicht ausgeblendet und ins Archiv verschoben, welches wiederum über den Nachrichtenfilter „archiviert“ aufgerufen werden kann.

Facebook Nachrichten Archiv

Von vielen noch ungenutzt sind die Optionen des Löschens.
Hat man eine Nachricht ausgewählt, sieht man zunächst die gesamte „Unterhaltung“ – die Konversation mit diesem Kontakt in chronologischer Reihenfolge.
Klickt man nun auf „Nachrichten löschen“ können via Checkbox einzelne zu löschende Nachrichten der „Unterhaltung“ ausgewählt werden.

Facebook Nachrichten löschen

Über die Option „Unterhaltung löschen“ kann man auf einen Schlag die gesamte Konversation mit diesem Kontakt löschen.

Facebook Unterhaltung löschen

Hinweis: Wenn du Nachrichten bei Dir löschst, wird sie damit nicht bei Deinem Kontakt gelöscht.

Vielleicht findest Du durch diesen Artikel bisher ungesehene Nachrichten, oder räumst Dein Postfach einfach nur mal ein wenig auf 😉

Einstellungen für das Filtern von Nachrichten

Seit Ende 2012 kann man selber ein wenig Einfluss darauf nehmen, welche Nachrichten im Ordner „Sonstiges“ landen.

Facebook Nachrichten Einstellungen

Facebook erklärt den Filter wie folgt: “Wenn ihr den „Einfachen Filter“ auswählt, seht ihr in eurem Postfach hauptsächlich Nachrichten von Freunden und Menschen, die ihr vielleicht kennt – wie Freunden von Freunden. Wählt ihr den „Strengen Filter“ aus, seht ihr hauptsächlich nur Nachrichten von Freunden in eurem Postfach. Alle anderen Nachrichten landen im Ordner „Sonstiges“.”

Das Einstellen des Filters ist auch über das neue Icon in der Menüleiste möglich:

Nachrichten Filter

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, freue ich mich über ein “Teilen” und würde Dich als gerne als Fan auf meiner Facebook-Seite begrüßen: https://www.facebook.com/StangesWorld

Google Search Plus Your World – Ein Blick in die nahe Zukunft?!

Im Januar 2012 hat Google die Verknüpfung von Google Search und Google+ angekündigt.
Diese Form des Social Search ist meines Wissens in den USA  auch bereits Alltag, aber in Deutschland noch nicht live.
Der Sinn dahinter: Mehr Suchergebnisse aus dem sozialen Umfeld (Google+), um die persönliche Relevanz der Suchergebnisse zu erhöhen.

Ich versuche es einmal am Beispiel einer Suche nach „Köln“ zu verdeutlichen, wobei ich nicht die deutsche Google-Suche verwendet habe.
Auf der rechten Seite seht Ihr das herkömmliche (deutsche) Suchergebnis mit Einträgen von Wikipedia, großen Portalen und/oder Portalen mit gutem SEO 😉
Auf der linken Seite seht Ihr das Ergebnis „Search Plus Your World“. Es werden mir neben einigen allgemeinen Ergebnissen auch personalisierte Ergebnisse (erkennbar an dem kleinen Männchen) angezeigt.

Google Suche nach Köln - Plus Your World

U.a. werden mir Köln-Fotos von Personen aus meinen Google Circles angezeigt und möglicherweise Hotel-/Restaurantkritiken und sonstige für gut befundene (geplusste oder geteilte/ kommentierte) Seiten von genau diesen Personen. Die Suchergebnisse gewinnen somit eine Art Empfehlungscharakter und damit an persönlicher Relevanz.
Sichtbar wird natürlich nur das, was ich lt. entsprechenden Privatsphäre-Einstellungen auch sehen darf.
Auf Wunsch lassen sich diese personalisierten Ergebnisse auch wieder komplett ausblenden.

Weiterhin wird auf der rechten Seite eine Google-Box angezeigt, die mir direkt einige Details über Köln liefert, z.B. Einwohner, Wetter, Zeitzone, Sehenswürdigkeiten etc.
Auch diese Box ist eine Neuerung, die sogar teilweise bereits in Deutschland zu beobachten ist.
Dabei enthält diese Box oftmals Informationen (inkl. einiger Posts) aus einem namentlich passenden Google+ Profil.
Eine Funktion, die gerade für Unternehmen höchst interessant sein sollte.

Wenn ich nach meiner Person suche, wird der Unterschied auch recht deutlich.
Neben der rechten Box sind auch hier einige personalisierte Beiträge sichtbar – in diesem Fall eigene Beiträge, die zudem noch mit meinem Profilfoto flankiert werden, was auf anderen Seiten auch durch die Verwendung des sogen. Author-Tags möglich ist.

Wann geht´s richtig los?
Google+ hat vermutlich die kritische Masse an Google+ Usern und Beiträgen noch nicht erreicht, so dass „Google Search Plus Your World“ in Deutschland noch nicht aktiviert wurde. Die personalisierten Ergebnisse wären derzeit vermutlich noch zu gering.
Nach unbestätigten Informationen könnte Google diese Funktion (aus heutiger Sicht) voraussichtlich bis zum Ende des 1. Quartals 2013 aktivieren.
Einige Optionen, wie z.B. die Box oder die Sharing-Funktion in der Suche, sind heute in Teilen bereits in Deutschland angekommen.

Auf jeden Fall lohnt es allein aus dieser Perspektive, sich bereits heute mit Google+ zu befassen.

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich freuen, Dich als Fan auf meiner Facebook-Seite begrüßen zu dürfen: https://www.facebook.com/StangesWorld

Freundschaftsseiten bei Facebook

Vielleicht kanntest Du diese Seiten bisher ja noch nicht, dann erfährst Du hier, was es damit auf sich hat.
Facebook hat jedenfalls gestern angekündigt, den „Freundschaftsseiten“ einen neuen Look zu geben.

Was aber sind denn überhaupt „Freundschaftsseiten“?

Sie zeigen Gemeinsamkeiten zwischen zwei Personen, z.B.

  • ausgetauschte Beiträge
  • gemeinsame Freunde
  • Veranstaltungen, an denen beide teilgenommen haben
  • Fotos, auf denen beide markiert sind
  • und alle Dinge, die beiden gefallen (Interessen)

Was soll das?

Diese Seiten zeigen u.a. was man möglicherweise bereits gemeinsam erlebt hat und lassen „gemeinsame Ereignisse“ evtl. schneller wieder auffinden.
Oder stell Dir vor, Du hast ein Klassentreffen und bist mit einigen Deiner ehemaligen Mitschüler lose über Facebook verbunden. So könntest Du vor dem Treffen noch schnell in Erfahrung bringen, welche gemeinsamen Interessen Dich noch immer mit Deiner Sandkastenliebe verbinden 😉

Wo / Wie findet man an diese „Freundschaftsseiten“?

Dazu geht man einfach auf die Chronik des Freundes und klickt auf „Freundschaft anzeigen“.

Freundschaft anzeigen

Schon ist die „Freundschaftsseite“ erstellt und man sieht die o.g. Gemeinsamkeiten.

Befindet man sich auf einer solchen „Freundschaftsseite“, so kann man alternativ auch Gemeinsamkeiten zweier „anderer“ Kontakte ansehen. Auf der rechten Seite, unter der Überschrift „Freundschaften-durchstöbern“ können zwei Kontakte angegeben werden.
Ein Klick auf den Button „Freundschaft anzeigen“ zeigt daraufhin eine „Freundschaftsseite“, die wiederum Gemeinsamkeiten dieser zwei Kontakte offenbart.

Freundschaften durchstöbern

Einfach mal ausprobieren!

Die Privatsphäre-Einstellungen behalten natürlich auch hier ihre Gültigkeit, d.h. man sieht nur das, was man auch ohne diese Funktion hätte sehen können. Also die Dinge, für die Du auch entsprechend freigegeben bist.

Also viel Spaß beim (Wieder-)Entdecken von Gemeinsamkeiten!

Update 02.12.2012: Heute haben es die Freundschaftsseiten sogar in die TV Nachrichten geschafft. Hintergrund war dabei, dass Facebook diese Freundschaftsseiten ungefragt einrichtet 😉
Vermutlich nur ausgelöst durch den Umstand, dass Facebook gerade das Design dieser Seiten ändert, denn die Funktion gibt es schon länger.

Hat man selber eine Partnerschaft bei Facebook angegeben, ist die gemeinsame Seite über die Kurzform www.facebook.com/us aufrufbar. Aber auch manuell lassen sich Freundschaftsseiten zweier Personen wie weiter oben beschrieben aufrufen, oder über die URL https://www.facebook.com/profilname1?and=profilname2.

Wer die Freundschaftsseiten gezielt nutzen möchte, kann dieser gemeinsamen Seite sogar ein Titelbild geben. Das Profilfoto wird automatisch aus den beiden einzelnen Profilfotos erstellt.
Mit einem Klick auf „Freundschaft teilen“ kannst Du diese Seite dann z.B. diese Seite in deiner Chronik posten.

Titelbild für Freundschaftsseiten
Bei Bedarf lassen sich auch gesondert Beiträge (über den Stern) „vergrößern“ oder (über den Stift) von der „Freundschaftsseite“ entfernen.

Beitrag von Freundschaftsseite entfernen

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich freuen, Dich als Fan auf meiner Facebook-Seite begrüßen zu dürfen: https://www.facebook.com/StangesWorld

Up to date durch die Facebook-Funktion „Benachrichtigungen erhalten“

Wie kürzlich berichtet (Stichwort Edgerank), filtert Facebook für uns die Neuigkeiten unserer Kontakte, um uns nur die für uns relevantesten Meldungen anzuzeigen.
Doch trifft dieser Algorithmus auch immer genau unsere Wünsche?
Werden evtl. Beiträge vorenthalten, die wir gerne gesehen hätten?

Dazu gibt es jetzt eine Lösung – Eine Funktion die es zuvor nur für die Freundesliste „Enge Freunde“ gab. Ab sofort kann jeder entscheiden, ob er über Beiträge von gewissen Freunden genererell informiert werden möchte.

Dazu einfach die Option „Benachrichtigungen erhalten“ auswählen.

benachrichtigungen aktivieren

Das führt zwar nicht dazu, dass jetzt alle Beiträge auch im eigenen Newsstream auftauchen, aber man erhält bei Neuigkeiten dieses Kontaktes zumindest eine Benachrichtigung, die direkt zu dem entsprechenden Beitrag führt.

Benachrichtigung

Auch für „Seiten“
Da gerade Beiträge von Seiten seltener in den eigenen Neuigkeiten erscheinen (wie kürzlich berichtet), ist jetzt auch für Seiten die o.g. Funktion „Benachrichtigungen erhalten“ verfügbar.

Zusätzlich gibt es Neuerdings auch einen „Seiten-Feed“ im linken Menü unter „Seiten“. Ein Klick auf diesen Menüpunkt zeigt ungefiltert alle Beiträge von Seiten, auf denen Du „Gefällt mir“ geklickt hast.

Facebook Seiten Feed

Update: Artikel von „Inside Facebook“ – News Feed, EdgeRank and page posts: what’s really going on with Facebook?

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich freuen, Dich als Fan auf meiner Facebook-Seite begrüßen zu dürfen: https://www.facebook.com/StangesWorld

XING Share Button für WordPress

Bisher gibt es aber noch keinen XING Button bei WordPress – Das kann sich jetzt aber für Dich ändern! Es ist noch nicht offiziell, aber so geht´s:

WordPress bietet out-of-the-box (unter Einstellungen > Sharing) bereits eine Reihe von Social PlugIns an.
Dort können u.a. die Share-Buttons für Facebook oder Twitter per Klick ausgewählt werden, aber noch kein Xing.

Sharing Einstellungen WordPress

Klicke zunächst bei den verfügbaren Diensten auf den Link „neuen Dienst hinzufügen„.

Xing Share Button hinzufügen

Gib dem Dienst einen Namen (hier: XING Share-Button) und trage folgende URLs ein:
Sharing URL: https://www.xing.com/app/user?op=share;url=%post_full_url%;title=%post_title%;provider=
Icon-URL: http://www.xing.com/img/n/xing_icon_16x16.png

Jetzt noch ein Klick auf „Create Share Button“ und schon kannst Du den Xing Button verwenden.
Dazu muss man den Button einfach noch von den „verfügbaren Diensten“ zu den „aktivierten Diensten“ ziehen.

Der User muss natürlich bei Xing eingeloggt sein, damit die Sharing-Funktion auch funktioniert.

Das reale Ergebnis seht Ihr am Fuße dieses Beitrags.
Gleich ausprobieren und fleißig teilen 😉